Meinungsaustausch am 12.02.2017

Wir sind parteiunabhängig, aber dennoch politisch. Offen für alle, regelmäßiger Erfahrungsaustausch, Engagement für alle Bürger, für eine positive Entwicklung in Ebermannstadt und für ein lebenswertes Ebermannstadt.

Das Bürgerforum bedankt sich herzlich bei all seinen Unterstützern und Mitgliedern für die geleistete Arbeit. Nach 3 Jahren Arbeit am Thema STRABS sind wir unserem Ziel nun sehr nahe. Der Beschluss auf der CSU Klausur in Kloster Banz zur Abschaffung der STRABS straft nun endgültig all diejenigen Lügner, die uns als Wutbürger und Querulanten bezeichnet haben.

Das Bürgerforum trifft sich zum nächsten Meinungsaustausch am Rosenmontag, den 12.02.2018 um 18:30 Uhr im La Locanda da Arturo.

Thomas Dorscht
1. Vorsitzender
Bürgerforum Ebermannstadt e.V.

Leserbrief von Peter Dorscht

Leserbrief zum Artikel vom 16.01.2018 in den Nordbayerischen Nachrichten über das Schreiben der NLE an die Minister Söder und Herrmann, sowie die MdL Glauber und Hofmann

Das Schreiben der Neuen Liste Ebermannstadt (NLE) ist symptomatisch für die Politik der Neuen Liste unter ihrer Bürgermeisterin Meyer. Mit dem von ihr unter zweifelhaften Umständen durchgesetzten Beschluss einer Straßenausbaubeitragssatzung mit 20-jähriger Rückwirkung im Januar 2015 hat sie von Anfang an auf das falsche Pferd gesetzt, Unfrieden in der Bevölkerung gestiftet und letzten Endes wertvolle Zeit der laufenden Amtsperiode vergeudet. Denn schon in ziemlich genau zwei Jahren wird wieder gewählt.

Weiterlesen …Leserbrief von Peter Dorscht

Der große Irrtum

Liebe Leute, die ihr in Mietwohnungen lebt – wenn ihr glaubt, dass euch das Thema STRABS nicht betrifft, habt ihr euch folgenschwer getäuscht.

WARUM?

Nach dem Wohneigentumsgesetz dürfen STRABS-Beiträge zwar nicht unmittelbar umgelegt werden, aber wie wird wohl ein Vermieter reagieren, wenn er z.B. 20.000 Euro für die Sanierung der Straße – deren Eigentümer die Kommune ist – innerhalb von 4 Wochen zahlen muss?

Weiterlesen …Der große Irrtum