Hinweis in eigener Sache zum Thema „Supermarkt am oberen Tor“

Das Bürgerforum möchte mit seinem Gewinnspiel keinerlei Kritik an der Vergrößerung des Discounters Aldi üben, der seit vielen Jahren zum Bestand der Nahversorger in Ebermannstadt gehört.

Wir möchten mit dieser Aktion aber auf eine hausgemachte städtebauliche Verfehlung aufmerksam machen, die hier begangen wurde und auf Jahre hinaus eine historische Ansicht des Stadtbildes negativ verändert.

Erinnert man sich, so wurde bei der damaligen Aldi-Bebauung 1994 noch eine architektonische Angleichung an das im Hintergrund befindliche historische Scheunenviertel gefordert und umgesetzt.

Der Blick auf das Scheunenviertel ist jetzt verschwunden, verschwinden wird auch bald der Blick auf den Zuckerhut, wenn der Neubau des Rewe-Marktes im Anschluss stehen wird.

2012

Der Bund Naturschutz (damalige stellv. Vorsitzende: Christiane Meyer) initiierte ein Bürgerbegehren gegen die Ansiedlung eines EDEKA-Marktes in Ebermannstadt. Um Stimmung zu machen wurde eine, unseres Erachtens nach, unrealistische Foto-Montage verwendet.

2018/ 2019

Die Stadt Ebermannstadt unter der Leitung von Bürgermeisterin Christiane Meyer ermöglicht den Neubau einer Aldi-Filiale und den Neubau eines zweiten Rewe-Marktes am Oberen Tor.

Wer nun die Altstadt über die Hauptstraße verlässt, erblickt statt dem historischen Scheunenviertel und dem Zuckerhut nur noch eine Mauer aus Backsteinen.

Und das ist leider keine schlecht gemachte Fotomontage, sondern die traurige Wahrheit.