Der Rüssenbacher-Steg wurde eröffnet

Aus der Historie:

Die sogenannte „Obere Rüssenbacher Brücke, die von Anliegern aus Rüssenbach und Breitenbach früher erbaut und unterhalten wurde, konnte auch von allen anderen Bürgern genutzt werden. Als private Brücke wurde sie von den Anliegern immer wieder auf eigene Kosten instandgehalten und unterhalten. Im Jahre 1998 wurde die Brücke, die auf Rüssenbacher Flur liegt, für die Landwirtschaft unbrauchbar bzw. unpassierbar. Der damalige Bürgermeister Franz-Josef Kraus erreichte die Überlassung der Brücke samt Nutzung der Zuwege und Pflasterung für die Stadt und somit für die Allgemeinheit. Statt des ersatzlosen Abbruches wurde von einer Pioniereinheit der Bundeswehr der sogenannte „Pioniersteg” errichtet, wie ihn viele noch kennen. In die Jahre gekommen stand das Bauwerk nun zur Erneuerung an.

In der Bauausschusssitzung im September 2021, in der es um die Planung und Vergabe des neuen Pioniersteges ging, wurde von uns die Barrierefreiheit des neuen Bauwerkes gefordert. Das Bürgerforum freut sich nun über die Umsetzung des Vorschlages auf einen barrierefreien Ausbau des ehemaligen Pionierstegs. Der Steg ist somit für RollstuhlfahrerInnen, RollatorennutzerInnen, für Kinderwagen, Fahrräder und FußgängerInnen gut nutzbar.

Weiterlesen …Der Rüssenbacher-Steg wurde eröffnet

Stammtisch und Frühschoppen im August

Liebe Mitglieder, Interessierte und Freunde des Bürgerforums,

unser Stammtisch findet im August am Donnerstag, den 04.08.2022 um 18.00 Uhr im Bierbrunnen statt.

Am Altstadtfest- Sonntag, den 14.08.2022 halten wir ab 10.00 Uhr einen Frühschoppen beim Schwanenbräu.

Es gelten selbstverständlich die im August geltenden Corona-Regeln.

Wir freuen uns auf angeregte Gespräche und werden aus der Stadtpolitik berichten.

Wie immer gilt: Sollten Sie Bürgeranfragen haben, können Sie sich mit Ihrem Anliegen gerne schriftlich an uns wenden.

Wir bringen Ihre Anfrage dann in der Sitzung für Sie vor.

FDP/Bürgerforum zu Gast in Moggast

Zum ersten politischen Dämmerschoppen der Fraktion FDP/Bürgerforum aus EBS nach der coronabedingten Pause wurden interessierten Gästen rund um Moggast Themen aus der Stadtpolitik erläutert und die Fragen der Anwesenden beantwortet.

Im Mittelpunkt stand dabei das Thema „zeitnaher Ausbau der Ramstertalstraße“. Dabei lautete die Forderung nicht nur einen bestandsnahen Ausbau durchzuführen, sondern das Förderprogramm „Fahrradwegebau entlang Staatsstraßen des Freistaats“ zu nutzen und einen Radweg mit umzusetzen. Die Fraktion FDP/Bürgerforum schließt sich der Forderung der BürgerInnen bezüglich  eines Komplettausbaus an.

Weitere Themen im Oberland waren die Sanierung des Dorfweihers von Moggast, da ansonsten der Feuerschutz in Moggast nur bedingt gewährleistet ist. Auch die dringend notwendige Sanierung der Straße zwischen Moggast und Wolkenstein wurde von den Anwesenden thematisiert.
Diskussionsbeiträge, die umgesetzt werden sollen und entsprechender Beschlüsse des Rates bedürfen, werden von unserer Fraktion zeitnah im Stadtrat vorgebracht.

Die Fraktion FDP / Bürgerforum bedankt sich bei den anwesenden BürgerInnen nochmals für die angeregten Gespräche.

A Gschmäggla?

„Widmung der Scheune im Wiesentgarten als Trauungsraum“ stand auf der Tagesordnung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt am 20. Juni 2022.

Auch wurde ein Nutzungsvertrag zwischen der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt u.a. mit dem Pächter des Wiesentgartens Richard Wiegärtner abgeschlossen.

Nicht die Widmung eines Trauraumes selbst, sondern der Nutzungsvertrag stellt das eigentliche Problem dar.

Warum?

Pikanterweise übt Herr Richard Wiegärtner neben seiner Funktion als 3. Bürgermeister auch die Tätigkeit als Standesbeamter aus, ist aber auch Pächter und somit gleichzeitig Anbieter und Ausrichter von Hochzeitsfeierlichkeiten im Wiesentgarten. Für  die Bereitstellung eines Trauungsraums darf er von den Brautleuten laut Vertrag 357 € pro Trauung als Miete einfordern. Ist das eine zulässige Verquickung?

Die Mehrheit der Verbandsversammlung hat diesem Vorschlag zugestimmt und so Richard Wiegärtner unter Umständen einen wirtschaftlichen Vorteil verschafft.

 „A Gschmäggla“ hat’s!

(Es gibt im Stadtgebiet sicher noch etliche Anbieter, die ebenfalls einen Trauungsraum zur Verfügung stellen könnten. Vielleicht sogar kostenlos!)

BüFo Stammtisch im Juli

Liebe Mitglieder, Interessierte und Freunde des Bürgerforums,
 
unser Stammtisch findet im Juli am Dienstag, den 12.07.2022 um 17.00 Uhr im Schwanenbräu Biergarten statt.
 
Es gelten selbstverständlich die im Juli geltenden Corona-Regeln.
 
Wir freuen uns wieder auf angeregte Gespräche und werden aus der Stadtpolitik berichten.
 
Wie immer gilt: Sollten Sie Bürgeranfragen haben, können Sie sich mit Ihrem Anliegen gerne schriftlich an uns wenden. Wir bringen Ihre Anfrage dann in der Sitzung sehr gerne für Sie vor.
 
Thomas Dorscht
1.Vorsitzender
www.buergerforum-ebs.de
info@buergerforum-ebs.de