Stadt lässt Jagdversammlung platzen!

In der Versammlung der Jagdgenossenschaft Ebermannstadt stand die Verlängerung der Jagdpachtverträge im Mittelpunkt. Die 68 anwesenden Jagdgenossen waren sichtlich überrascht, als Stadt- und Kreisrat Ludwig Brütting, der die Stadt wegen Verhinderung der drei Bürgermeister vertrat, Antrag auf Vertagung der Verlängerung stellte. Brütting begründete seinen Antrag damit, dass die Stadt sehr kurzfristig von der Verpachtung erfahren habe, die Verträge noch zwei Jahre laufen und der Stadtrat noch nicht über die beantragte Verlängerung entschieden habe.

Dem wurde entgegengehalten, dass die Einladung form- und fristgerecht erfolgte, in der Regel zwei Jahre vor Ablauf der Jagdpachtverträge verlängert werde und der Stadtrat noch nie über die Jagdpächter entschieden habe.

Der Antrag wurde mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

Doch Brütting ließ nicht locker als es im Rahmen der Tagesordnung zur Abstimmung kam.

Zwar stimmte die Mehrheit der anwesenden Jagdgenossen mit 48 zu 20 Stimmen für eine Verlängerung, doch letztlich gab die große Fläche der Stadt den Ausschlag, dass die Flächenmehrheit, die bei einer Jagdpachtvergabe ebenfalls notwendig ist, nicht erreicht wurde. Ein Großteil der Anwesenden war über das Abstimmungsverhalten von Ludwig Brütting als Vertreter der Stadt maßlos enttäuscht. Ein Novum in der Geschichte der Jagdgenossenschaft Ebermannstadt, dass die Stadt die Mehrheit der Anwesenden ohne Grund ignoriert und sich aktiv in die Jagdpachtvergabe einmischt und somit ein über 6 Jahrzehnte und mehrere Generationen bestehendes Vertrauensverhältnis beendet.

FDP/BüFo besucht Flugplatz Burg Feuerstein (EDQE)

Die Bürgermeisterkandidatin Antje Müller vom FDP / Bürgerforum Ebermannstadt besuchte heute mit MdL Sebastian Körber und einigen Stadtrats- und Kreistagskandidat*innen den Flugplatz auf dem Feuerstein.

Der Geschäftsführer des Flugplatzes Herr Peter Kügel begrüßte die Anwesenden und informierte über die Geschichte und die Probleme des Flugplatzes.

So gibt es die Fränkische Fliegerschule und den Flugplatz Burg Feuerstein bereits seit 1952. Auf 510 Meter Höhe gelegen, zählt er zu den schönsten und beliebtesten Plätzen in Deutschland. Er bietet eine knapp 1000 Meter lange Asphaltbahn, zwei Graslandestreifen für Segelflugzeuge und asphaltierte Zurollwege. Jedes Jahr starten und landen am Feuerstein fast 30.000 mal Motorflugzeuge, Motorsegler, UL-Flugzeuge und Segelflugzeuge.

Weiterlesen …FDP/BüFo besucht Flugplatz Burg Feuerstein (EDQE)